zurück



Tätigkeitsbericht 2017, AK-Fledermäuse, NABU und BUND Leverkusen
  1. Monatliche Treffen
  2. Winterkontrollen
  3. Kontrolle der Fledermauskästen im Stadtgebiet
  4. Fledermausnotruf
  5. Fledermausexkusionen
  6. Fledermausprojekt des Gymnasiums Odenthal
  7. Kartierungen an Brückenbauwerken, Dhünn und Wupper
  8. Treffen des Landesfachausschuss Fledermausschutz (LFA) NRW
  9. Naturschutzbasar

1. Monatliche Treffen  
Insgesamt zehnmal hat sich der AK-Fledermäuse 2017 im Infotreff getroffen. Hierbei wurden u.a. die anstehenden Arbeiten besprochen sowie Neuigkeiten aus dem Fledermausschutz regional und deutschlandweit ausgetauscht.             

2. Winterkontrollen  
Kontrolliert wurden die Zwergenhöhle und ein ehemaliger Munitionsstollen beim Naturfreundehaus Hardt, beide in Bergisch Gladbach.
In der Zwergenhöhle wurden 2 Mausohren, eine Bartfledermaus und eine Wasserfledermaus nachgewiesen. Wie im Vorjahr konnte im Stollen am Naturfreundehaus Hardt im Winter 2017 keine Fledermaus gefunden werden. Leider wurde das beschädigte Tor an der Zwergenhöhle vom Eigentümer bisher nicht repariert. Zum Bunker an der Wupper in Opladen, den wir im Jahr 2000 mit dem AK-Fledertierschutz, Solingen, mit einem fledermausgerechten Gitter verschlossen haben, ist uns der Zugang nach wie vor aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

3. Kontrolle der Fledermauskästen im Stadtgebiet  
Wir kontrollierten und reinigten die Fledermauskästen in Leverkusen im Frühjahr 2017. Ein Besatz konnte nicht festgestellt werden. 

Kleiner Abendsegler (Foto © Daniel Sender)

4. Fledermausnotruf  
Auch in 2017 erhielten wir viele Anrufe aus Leverkusen und Umgebung zu gefundenen Fledermäusen, zu denen wir telefonische Beratungen gaben oder die Tiere in Pflege nahmen.

5. Fledermausexkursionen  
Die von uns mit dem NaturGut Ophoven durchgeführten Fledermausexkursionen und die 21. Fledermausnacht waren wieder gut besucht. Viele interessierte Erwachsene und Kinder nahmen daran teil.            

6. Fledermausprojekt des Gymnasiums Odenthal
Beratend und mitwirkend waren wir beim Fledermausprojekt von Herrn Dr. Biesemann am Gymnasium Odenthal beteiligt. Wir untersuchten mit den Schülern Fledermauskotproben, führten sie in die Analyse von Fledermausrufen ein, unternahmen eine Exkursion zu einem Winterquartier im Oberbergischen und eine sommerliche Fledermausexkursion an der Dhünn in Odenthal, wie auf dem eingefügtem Plakat unten zu sehen ist. 


Mit freundlicher Genehmigung von Dr. C. Biesemann


7. Katierungen an verschiedenen Brückenbauwerken, Dhünn und Wupper

Im Rahmen ihrer Examensarbeit untersuchte Charlotte Schindler (früher Leiterin der NAJU Schlebusch) Brückenbauwerke an Dhünn und Wupper auf Leverkusener Stadtgebiet. Wir haben Frau Schindler bei ihren Kartiergängen zwischen April und September 2017 durch wechselnden Begleitungen bei etwa 45 -50 Begehungen unterstützt. Weitere Hilfen wurden gegeben durch die Bereitstellung eines Ultraschalldetektor D240X von Petterson, sowie durch Beratungen bei der Planung des Untersuchungsrahmens zur Anfertigung ihrer Examensarbeit. 

Ein eindeutiger Quartiernachweis gelang nicht. Doch sind Besiedlungen der Brückenbauwerke mit Quartierpotenzial nicht auszuschließen. Für eine sichere Antwort, müsste weiter untersucht werden. Möglich ist z.B. die Besiedlung von Spalten an der Autobahnbrücke A1 über die Dhünn im Winterhalbjahr.   

Als interessante Nebenbeobachtung erwies sich der Durchflug von Wasserfledermäusen, die ab Anfang August 2017 gezielt die Wupper abwärts flogen.

Unten die Tabelle mit den Terminen und gezählten Wasserfledermäuse aus Frau Schindlers Examensarbeit.

Die Beobachtungen deuten auf einen Quartierverbund der Wasserfledermäuse in Baumhöhlen im Bereich der Wupper oberhalb der Alten Ruhlach hin. Wir wollen das weiter untersuchen.

Interesssant sind weitere Fragen: wohin fliegen die Wasserfledermäuse? Wo finden sie Nahrungshabitate? Kommen die Tiere im Verlauf der Nacht zurück? Fliegen die Tiere ab Ende August in ihre Winterquartiere?

Wir freuen uns mit Frau Schindler, dass sie für ihre Examensarbeit die Note 1,0 erhalten hat.


8. Treffen des Landesfachausschuss Fledermausschutz (LFA) NRW
Der AK-Fledermäuse organisierte das jährliche Treffen des LFA 2017. Das Treffen fand am 18.11.2017 im Vortragssaal des Forums Leverkusen statt.

Festzuhalten bleibt, organisatorisch und inhaltlich bewerten wir die Veranstaltung als sehr gut gelungen. Von den Teilnehmern (110 Personen) kamen viele positive Rückmeldungen. 

Hier das interessante Programm.

9. Naturschutzbasar
Wir nahmen am 1. Adventsonntag 2017 mit unseren Infomaterialien und Fledermausspielsachen beim Naturschutzbasar von NABU und BUND im Landrat-Lukas-Gymnasium teil. Wir freuen uns an dem nach wie vor großem Interesse der Besucher an den Fledermäusen.  

Leverkusen, Dezember 2018

Für den AK-Fledermäuse Leverkusen im NABU und BUND
Mechtild Höller,  Am Telegraf 31,  51375 Leverkusen

Haben Sie Fragen zu Fledermauskästen, Fledermausbrettern,
haben Sie Fledermäuse beobachtet
oder eine Fledermaus gefunden?
Rufen Sie uns an: 0214-54283